Beitragsbild "Für Estrichleqer: Einsatz von FREEZER Werkzeugen zur Erstellung von Verbundestrichen"

Mineralische Schichten werden im Verbund auf den Tragestrich oder Beton aufgebracht.

Für den perfekten Verbund ist die Beschaffenheit der Untergrundoberfläche ausschlaggebend. Sie muss durch ihre Profilierung und Festigkeit eine ausreichende Haftung und Verkrallung ermöglichen. Diese Profilierung der Oberfläche wird durch eine zielgerichtete Aufrauhung der Oberfläche erreicht. Viele Unternehmen nutzen dafür das Kugelstahl- oder das Fräsverfahren.

Wir möchten Ihnen die MKS FREEZER Technik vorstellen, die für diesen Einsatzbereich eine perfekte Alternative darstellt und Sie aufgrund ihrer Vorzüge absolut überzeugen wird!

Die Vorteile

Das Wichtigste vorweg:

Feinfräsen mit den FREEZER Werkzeugen steht vor allem für gesunde und technisch hervorragend vorbereitete, mineralische Untergründe, die eine optimale Oberflächenstruktur für den perfekten Verbund haben.

Aufgrund des geringeren vertikalen Krafteintrags ist dieses Verfahren wesentlich schonender zum Untergrund, weil es dem mineralischen Gefüge keine Schädigung zufügt. Das FREEZER feinfräsen ist somit eine echte Alternative zum herkömmlichen Kugelstrahlen, mit vielen zusätzlichen Vorteilen wie beispielsweise der deutlichen Reduzierung des Arbeitsaufwandes.

Nachrüstbar und einfach:

Die FREEZER Werkzeuge passen auf jede MKS PDG Bodenschleifmaschine.

Sie können daher immer und ohne Zeitverlust zwischen „normalem“ Schleifen mit Diamantwerkzeugen und Feinfräsen mit den FREEZER Werkzeugen wechseln und benötigen keine weitere Maschinentechnik.

Auch auf nahezu allen Schleifmaschinen anderer gängiger Hersteller lässt sich diese Technik nutzen.

Hierfür benötigen Sie ggf. eine entsprechende FREEZER Aufnahmeplatte. Mit wenigen Handgriffen lässt sich Ihre vorhandene Schleiftechnik umrüsten und zum Feinfräsen umfunktionieren.

Die Werkzeugwahl:

Das Sortiment an FREEZER Werkzeuge umfasst zwei unterschiedliche Qualitäten für ein gröberes bzw. feineres Oberflächenbild.

Für die Erstellung von Verbundestrichen empfehlen wir FREEZER Grob.

Die feinen FREEZER Werkzeuge sind für die Vorbereitung des Untergrundes auf dünne Verlaufssysteme optimiert. Bei Fragen rund um die Werkzeugwahl stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung!

Auf kleinen und mittleren Flächen oder auf großen Flächen mit kleinen Raumgeometrien hat sich die Nutzung der FREEZER Grob auf unserer PDG 5000 mit 380 V als besonders effektiv erwiesen.
Dies liegt vor allem an dem vergleichsweisen geringen Gewicht der Maschine bei gleichzeitig hoher Leistungsfähigkeit. Sie ist leicht zu transportieren, schnell einsatzbereit und daher vielseitig verwendbar.

Auf großen Flächen empfehlen wir den Einsatz unserer PDG 8000.
Aufgrund ihrer größeren Arbeitsbreite kann hier die doppelte Anzahl an Fräsmodulen installiert werden. Dies führt zu einer enormen Wirtschaftlichkeit.

Speziell für die Bearbeitung von Randbereichen, Treppenstufen und kleinen, schwer zugänglichen Flächen sind Sie mit unserer MKS FREEZER FLEX Handmaschine darüber hinaus gut aufgestellt.
Sie verwendet die gleichen Fräsköpfe und ist somit eine perfekte Ergänzung zum Einsatz von Dreischeibentechnik.

Die Familie der FREEZER Werkzeuge wird ständig erweitert.

Sprechen Sie uns an – wir halten Sie zu dieser und anderen innovativen Techniken auf dem Laufenden. Darüber hinaus stehen wir Ihnen selbstverständlich auch bei weiteren Fragen rund um das Schleifen und Feinfräsen mit Rat und Tat zu Seite.

Sprechen Sie uns jederzeit gerne an!

Weitere interessante Beiträge für Ihre Branche: