Industrieboden Top 1

Es sprechen zahlreiche Vorteile für eine Optimierung von Industrieböden. Dabei bezieht sich die Optimierung darauf, den Industrieboden zuerst schleiftechnisch zu bearbeiten, währenddessen die Oberfläche zu vergüten und diese im Anschluss feinzuschleifen, gegebenenfalls zu polieren und bei Bedarf bzw. zur weiteren Kostensenkung gegen wässrige und ölige Verschmutzungen zu schützen.

Mineralische Industrieböden mit geschliffener/polierter Oberfläche setzten neue Maßstäbe in Sachen:

  • Reinigungsfähigkeit
  • Staubfreiheit
  • Audit-Fähigkeit
  • Betriebssicherheit
  • Wartungsfähigkeit
  • Optik
  • Nachhaltigkeit

Alle Vorteile auf einen Blick

Die maximale Reinigungsfähigkeit ergibt sich aus der schleiftechnisch präzise aufgebauten Oberflächengüte und der auf den jeweiligen Boden abgestimmten betonidentischen Verfüllung des Feinporengefüges. Das führt zu dauerhaft dichten und unempfindlichen Oberflächen, in denen sich kaum Schmutz verfangen kann. Als Resultat daraus können anfallende Reinigungskosten signifikant gesenkt werden.

Die dauerhafte Staubfreiheit ist ebenfalls ein Ergebnis aus der beschriebenen Dichte der Oberfläche und der maximalen Reinigungsfähigkeit. Sie bedingt eine deutlich sauberere Umgebung. Daraus resultiert in Produktion, Logistik und Retail eine deutliche Verbesserung für die Beschäftigten (Feinstaub in der Luft) und die Maschinen (Verschleiß).

Die Audit-Fähigkeit ergibt sich aus der dauerhaft einfachen und effektiven Reinigung, die in vielen Produktionsprozessen erheblich die Qualität erhöht. Daher entsprechen optimierte Industrieböden in der Regel den Anforderungen im Rahmen von Qualitäts-Audits in Bezug auf Staubfreiheit, Reinigungsfähigkeit und Hygiene für Produktionsumgebungen in den Bereichen Automotive, Aerospace und vielen anderen Industrien.

Die hohe Betriebssicherheit resultiert aus der charakteristischen Rutschfestigkeit von geschliffenen Oberflächen im nassen wie im trockenen Zustand. Somit kann eine bedeutende Gefahrenquelle im täglichen Betrieb stark reduziert werden.

Die beständige Wartungssicherheit ergibt sich aus der optimalen Widerstandsfähigkeit des Bodens gegen den Micro-Verschleiß. Aufwändige und teure Zwischensanierungen entfallen.

Die glänzende Optik ist das unverkennbare Zeichen hoher Güte als Resultat aus der funktionsoptimierten, dichten Oberfläche. Diese weist einen höheren Lichtreflexionsgrad auf als übliche Industrieböden und wird im Rahmen der nachhaltigen Gefügeoptimierung sozusagen gratis mitgeliefert.

Das Schleifen kann im Industriebau einen erheblichen Beitrag zur Nachhaltigkeit von Gebäuden leisten. Denn direkt genutzte Industrieböden bestehen zum größten Teil aus natürlichen, mineralischen und regenerativen Stoffen und sind somit eine gute Alternative zu kunststoffbasierten Belägen. Zudem reduzieren sich die Mengen an Reinigungschemie und -materialien auf ein Minimum. Außerdem fällt kein regelmäßig wiederkehrender Bauschutt aufgrund von Sanierungen an.

Überzeugen Sie sich selbst von dem Ergebnis

eines geschliffenen Industriebodens:

Vorher Industriebodenoptimierung
VORHER
Vorher IndustriebodenoptimierungNachher Industriebodenoptimierung
NAHAUFNAHME
Nachher Industriebodenoptimierung
NACHHER

Wenn Sie bisher auf Beschichtungen aus Epoxy- oder PU-Harzen in Produktions- und Lagerbetrieben gesetzt haben oder auf Plattenbeläge aus Betonwerkstein im Einzel- und Großhandel der Lebensmittel- und Non-Food-Branche, dann können Sie von den Vorteilen schleiftechnisch optimierter Industrie- und Nutzböden maximal profitieren. Wenn Sie mehr zu diesem Thema erfahren möchten, freuen wir uns auf Ihren Anruf!

Nutzen Sie unseren Erfahrungsstand aus zahlreichen Projekten in allen Größenordnungen und profitieren Sie als Flächennutzer auch durch unser großes Netzwerk an ausführenden Betrieben.

Wir sind ein führender Hersteller von Bodenschleifmaschinen, Diamantwerkzeugen und Systemen für die Vergütung und den Oberflächenschutz und beraten Sie auch gerne im Vorfeld der Ausführung!

Sprechen Sie uns jederzeit gerne an!

Weitere interessante Beiträge für Ihre Branche: