Als Spezialist für Bodenschleiftechnik prägt MKS seit mehr als 30 Jahren die Entwicklung der professionellen Schleiftechnik. Seit vielen Jahren gehört die professionelle Entschichtung und Untergrundvorbereitung zu den Schwerpunkten unserer Entwicklungstätigkeit.

Für den Bau-Dienstleister bieten wir ausgereifte und hoch-effiziente Entschichtungs- und Bearbeitungssysteme als Alternativen zu Kugelstrahl und Frästechnik an. Der Bodenleger profitiert von den einfach zu transportierenden und gleichzeitig sehr schlagkräftigen Systemen für die zielsichere Entfernung von Kleberresten, Spachtelmassen und sonstigen Aufbauten bis auf den optimal vorbereiteten mineralisch sauberen Untergrund.

Wie alle MKS-Systeme profitieren auch die Systeme für Untergrundvorbereitung und Entschichtung von den leistungsfähigen Werkzeugen, der Erfahrung und dem Können, diese Leistung auf Ihren Boden zu bringen – da können Sie uns beim Wort nehmen!

EP- und andere Kunstharzbeschichtungen

Entfernen von EP- oder PU-Beschichtungen

Im Vergleich zum Fräsen und Kugelstrahlen ist der Abtrag von Versiegelungen und Beschichtungen mit VIGOR™ PKD-Werkzeugen wesentlich untergrundschonender und deutlich effizienter. Anders als bei dem, in einigen Bereichen bereits nicht mehr zugelassenen, Einsatz von Schlag-, Klopf- oder Trommel-Fräsen, wird der Untergrund nicht durch starken vertikalen Krafteintrag geschädigt sondern eine gesunde, ebene und beschichtungsfähige Oberfläche erzielt. Der Aufwand für Re-Profilierungen und für die Entsorgung des abgetragenen Materials wird minimiert, da nur die zu entfernende Schicht schonend geschält wird und dabei kaum Beton oder Estrich abgetragen wird.

Das Schälen mit VIGOR™ PKD-Werkzeugen ist bei der Entfernung von Reaktionsharzen bewährter Standard. Die Vorteile des sehr wirtschaftlichen Verfahrens liegen in der hohen Bearbeitungsgeschwindigkeit und der geringen Belastung des Untergrundes.

Beschichtungen sanieren

Weiß-Schliff vor dem Auftrag einer neuen Kopfversiegelung

EP-Beschichtungen können zur Vorbereitung von Neu-Versiegelungen sehr schnell und wirtschaftlich angeschliffen werden. Das Kratzerbild des Schleifwerkzeuges ist auf die Schichtstärke der neuen Kopf-Versiegelung abgestimmt und erlaubt eine sehr kostengünstige Verarbeitung der Kopfversiegelung mit technisch und optisch überragenden Ergebnissen.

Sanierung / Aufpolieren von Beschichtungsoberflächen

Verschlissene Kunststoffbeschichtungen ohne substantielle Schäden können schleiftechnisch saniert werden. Voraussetzung ist, dass die Beschichtung flächendeckend funktionsfähig ist und der Verbund nicht gestört ist. Die stark verschmutzte und verkratzte Oberfläche der Beschichtung wird schonend in einer Stärke von lediglich 0,2 bis 0,5 mm abgetragen und verfügt über eine Rautiefe, die perfekt auf eine dünne Nachbeschichtung abgestimmt ist. Hat die Beschichtung lediglich den Glanz verloren, stehen bestimmte Padsysteme für die Aufbereitung ohne Nachbeschichtung zur Verfügung. In jedem Fall steht nach der Sanierung eine optisch einwandfreie, saubere, pflegeleichte Fläche zur Verfügung. Die Kosten dieser Sanierungsverfahren sind gering, die Tagesleistungen hoch.

Weniger Schichten bedeuten mehr Sicherheit: Fragen Sie Ihren MKS-Anwendungstechniker.

Kugelstrahlen/Fräsen vs. Schleifen

Untergrundvorbereitung: Schleifen

Alternative und Ergänzung zum Kugelstrahlen

Für die grundlegende Untergrundvorbereitung vor einer Beschichtung mit Kunstharzen ist der Einsatz professioneller Schleiftechnik eine immer stärker genutzte Alternative zum Kugelstrahlen. Die schonende Bearbeitung der Oberfläche, die hohe Wirtschaftlichkeit durch Reduzierung des Arbeitsaufwandes, beträchtliche Einsparungen bei der Kratzspachtelung und die technisch einwandfreie Funktion geschliffener Oberflächen sind Fakten, die für die professionelle Schleiftechnik sprechen. Die Eignung der Schleiftechnik gegenüber dem bisher etablierten Kugelstrahlverfahren wurde durch neutrale Prüfinstitute überprüft und empfohlen. Der Geltungsbereich der Instandhaltungsrichtlinien des Deutschen Ausschusses für Stahlbetone e.V. ist bei der Beurteilung des Einsatzes von Schleiftechnik zu berücksichtigen.

Strahlbahnen oder Fräsbahnen treten beim Schleifen nicht auf! Steigern Sie die Qualität Ihrer Beschichtungen – und das mit technischen und optischen Ergebnissen, die keinen Vergleich zu kostenintensiveren Aufbauten scheuen.

Reduzierung von Rautiefen vor der Beschichtung

Bei steigenden Preisen für Kunstharz-Beschichtungen, Bauharze und mineralische Ausgleichs-Spachtelmassen wird die technisch richtig ausgeführte Reduzierung der Rautiefe immer wichtiger. Sie trägt wesentlich zur Kostensenkung bei der Beschichtung mit Reaktionsharzen oder Ausgleichsspachtelmassen bei und ist heute Stand der Technik.

Schnell und effektiv kann die Rautiefe einer kugelgestrahlten Fläche durch einfaches Anschleifen mit den PDG-Boden-Schleifmaschinen reduziert werden. Auf gefrästen Oberflächen werden Frässtege problemlos entfernt. Der Geltungsbereich der Instandhaltungsrichtlinien des Deutschen Ausschusses für Stahlbetone e.V. ist bei der Beurteilung des Einsatzes von Schleiftechnik zu berücksichtigen.

Untergrundvorbereitung in der Oberbodenverlegung

Entfernung von Kleberresten, Spachtelmassen und Fliesenklebern vor der Oberbodenverlegung

Geschwindigkeits- und Qualitätsvorteile bei der Neuverlegung und in der Gebäudesanierung!

Das Bauen im Bestand wird zukünftig eines der wesentlich wachsenden Betätigungsfelder für das Handwerk sein. In diesen Bereich fällt auch das Ersetzen und Austauschen von Bodenbelägen aller Art. Hier ergeben sich deutliche Anforderungen an den schonenden, staubfreien und effizienten Rückbau von Spachtelmassen, Mörteln und Klebstoffen. Die Verlegesicherheit wird durch die Reduzierung der Schichtaufbauten auf den mineralisch sauberen Estrich erheblich erhöht. Der sichere und zumeist auch emissionsfreundliche Bodenaufbau ist ein Garant für die qualitativ hochwertige und reklamationssichere Ausführung des Gewerkes.

Für die Bodenbelagsarbeiten schafft die „DIN 18356: VOB Vergabe- und Vertragsordnung für Bauleistungen – Teil C: Allgemeine Technische Vertragsbedingungen für Bauleistungen (ATV)“ durch die Abgrenzung des nicht zu vergütenden Reinigungsschliffes gegen zu vergütende abrasive Bearbeitung die Voraussetzungen, technisch notwendige und durch die Kommentare zur Norm geforderte Verlegung auch entsprechend berechnen zu können.

Sichern Sie sich Ihren Marktvorteil! Nutzen Sie die Kompetenz des Innovationsführers in Sachen Untergrundvorbereitung und Staubfreiheit! Sämtliche Kleberschichten und Spachtelmassen können zielsicher, schnell und sehr staubarm zur Steigerung der Verlegesicherheit vor der Verlegung von Parkett, Teppich, Fliesen, Naturstein und anderen Oberböden mit den wirtschaftlichen XC und VIGOR™ Werkzeugen entfernt werden. Fordern Sie unsere Anwendungstechnik für Ihre Baustelle an!

Unterlagsestriche anschleifen und ertüchtigen

Für das Anschleifen aller Arten von Estrich-Oberflächen vor der Belegung, bieten die PDG-Schleifmaschinen eine sehr hohe Arbeitsgeschwindigkeit bei gleichzeitig hoher Schliff-Qualität. Gegenüber den traditionell noch oft verwendeten Einscheiben-Tellerschleifern bieten die PDG Dreischeiben-Schleifmaschinen eine wesentlich höhere Stundenleistung, eine bessere Schliffqualität und ein insgesamt günstigeres Kostengefüge.

Übrigens: Das Schleifen und, in speziellen Anwendungsfällen, das Schleif-Bürsten kann die Oberflächenzugwerte von Estrichen deutlich verbessern!

Neue Betonböden sanieren

Auch bei Schadensfällen im Neubau werden MKS PDG-Hochleistungs-Schleifmaschinen häufig eingesetzt. Sie garantieren abnahmesichere Oberflächen bei Sanierung/Nachbearbeitung von Betonflächen nach dem Einbau und beseitigen schnell und effektiv Unebenheiten, Buckel und Versätze an Tages- oder Arbeitsfugen. Verregnete, verbrannte oder verfrorene Betonplatten werden schnell und kostengünstig saniert. Dabei werden selbst stark verregnete Oberflächen perfekt geglättet und stabilisiert. Der Aufwand für Ausgleichsmassen wird stark reduziert, der Mehrschichtenaufbau entfällt, Risiken z. B. für den Verbund eines Schichtenaufbaus mit Spachtelmassen werden vermieden.